DSC_0292Thun43015_bearbeitet.jpg Slider.JPG header_1.jpg header_4.jpg slider3.JPG

Organisation

Der Verein Entwicklungsraum Thun (ERT) setzt sich aus einer Delegiertenversammlung und der Geschäftsleitung zusammen. Der Delegiertenversammlung gehören die Geimeindepräsidenten/-innen der 40 Mitgliedsgemeinden an. Für die Bearbeitung von Fachaufgaben hat die Delegiertenversammlung zur Zeit vier Kommissionen eingesetzt.

Der Verein blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Am 20. Januar 1970 als Planungsverein Region Thun gegründet, schliesst er sich anfangs April 1978 mit dem Planungsverein Region Niedersimmental InnertPort zusammen und nennt sich Region Thun-InnertPort (TIP).
Aufgrund der Integration des Wirtschaftsraums Thun (WRT) im Jahr 2012 heisst die Organisation seither Entwicklungsraum Thun (ERT).

Zielsetzung des Vereins Entwicklungsraum Thun (ERT):

  • Der Verein fördert die Region als soziale, wirtschaftliche und ökologische Gemeinschaft sowie das regionale Bewusstsein der Gemeinden und ihrer Einwohnerinnen und Einwohner. Dabei wird die Autonomie der Gemeinden und der übrigen Beteiligten gewahrt. 
  • Er setzt sich ein für eine zweckmässige und wirkungsvolle Zusammenarbeit der Gemeinden innerhalb der Region und schafft dazu das nötige Vertrauen.
  • Er vertritt die Gemeinden in überkommunalen Planungs- und Entwicklungsfragen gegenüber den zuständigen Stellen von Kanton und Bund.
  • Er setzt sich gleichermassen für die Anliegen der Agglomeration Thun und des ländlichen Raumes der Region ein.

Organigramm Entwicklungsraum Thun