DSC_0292Thun43015_bearbeitet.jpg Slider.JPG header_1.jpg header_4.jpg slider3.JPG

Mobilitätsmanagement Agglomeration Thun

Mobilitätsmanagement (MM) ist ein Ansatz zur Beeinflussung der Verkehrsnachfrage mit dem Ziel, den Personenverkehr effizienter, umwelt- und sozialverträglicher und damit nachhaltiger zu gestalten. 

Durch weiche Massnahmen aus den Bereichen Information, Kommunikation, Motivation, Koordination und Service Optionen hilft es den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern, ihr Mobilitätsverhalten und ihre Einstellung zur Mobilität zu verändern. Dabei übernehmen Akteure, wie z.B. Betriebe, Verantwortung für den von ihnen verursachten Verkehr und kooperieren mit Gemeinden, Verkehrsbetrieben und -anbietern.

Die Einführung eines MM in der Agglomeration Thun ist im Agglomerationsprogramm Verkehr und Siedlung (AP V+S) im Massnahmenblatt KM-1 festgeschrieben. Ziel ist es, den Modal Split zu Gunsten des Öffentlichen Verkehrs und des Langsamverkehrs zu verbessern und damit die Weichen für ein nachhaltiges zukünftiges Verkehrsnetz zu stellen.

Neben konkreten Projekten wie dem Aufbau eines Mobilitätszentrums beim Bahnhof Thun oder der Förderung von Mobilitätsdienstleistungen wie Carsharing, Velospot etc. ist die Kommunikation und Information ein wichtiger Bestandteil des MM.

Die Koordination der Umsetzung des MM Agglomeration Thun erfolgt innerhalb des ERT durch die Kommission Energie und Mobilität. Sie legt das Arbeitsprogramm fest und ist für die Umsetzung von Pilotprojekten sowie für das Umsetzungscontrolling verantwortlich. Dabei wird sie von der Geschäftsstelle unterstützt, die überdies als Auskunfts- und Informationsstelle für Anliegen der Gemeinden betreffend Mobilitätsmanagement zuständig ist.


Handlungsfelder und Projekte

Die nachfolgenden Projektbeispiele zeigen die breite Palette an Massnahmen des Mobilitätsmanagements. Die Gemeinden und Unternehmen sind aufgefordert, sich zu informieren und Ideen umzusetzen.

Die Geschäftsstelle des ERT nimmt weitere erfolgreiche Beispiele aus der Region sehr gerne auf und stellt sie hier als Inspirationsquelle zur Verfügung.

>  Carsharing
>  Mobilitätsset
>  Mobility Jackpot
>  Veloparkplätze
>  Velo-Förderung
>  ÖV-Förderung
>  Eco Drive
>  Sicherstellung des betrieblichen MM

Programm „Mobilitätsmanagement in Unternehmungen“ 2014-2018

Unternehmen und Verwaltungen welche ihre betriebliche Mobilität mit einem konzeptionellen Ansatz verbessern möchten, erhalten noch bis Ende 2018 vielfältige Unterstützung durch Energie Schweiz. So können sie u.a. von einer kostenlosen Inputberatung und von finanziellen Beiträgen für eine vertiefte Analyse profitieren.

https://www.energieschweiz.ch/page/de-ch/mobilitaetsmanagement